Rajasthan

13. Tag: Ruhetag in Ranthambore

Wie so viele andere auch, verzichtete ich auf die frühmorgendliche (Abfahrt 5.30 Uhr) nochmalige Höllenfahrt ins Reservat und blieb im Resort.

Zum einen hatte mich nun auch eine Erkältung gepackt, zum anderen mußten die Koffer um 13 Uhr vor der Tür stehen, denn unser Bus fuhr ohne uns, nur mit unserem Gepäck, nach Bharatpur.

Wir fahren am nächsten Tag frühmorgens mit dem Schnellzug da hin und dann mit dem Bus weiter nach

Agra.

Also gönne ich mir nochmal einen ruhigen Tag ohne irgendwelche Exkursionen; ohne Mitreisende, die manchmal ganz schön nerven können; genieße ein ruhiges Frühstück, ein ruhiges Mittagessen; besuche mal den Shop - ohne was zu kaufen; und ich pflege meine Erkältung.

 

Morgen ist ein neuer Tag.

Im übrigen gibt es hier eine wundersame Tiger-Vermehrung. Nachdem es gestern Abend drei waren, waren es beim Frühstück schon vier und beim Mittagessen dann - mindestens - fünf.

Zu Hause in Deutschland, wieviel werden es da dann sein?

Dieses Resort besuchte seinerzeit auch Chelsey, die Tochter des damaligen US-Präsidenten Clinton.

Für sie baute man einen Hubschrauber-Landeplatz, und für sie erschuf man auch eine Tiger-Attrappe, damit sie einen Tiger sichten konnte. ;-)

Copyright © All Rights Reserved